Sonntag, 31. März 2013

Glossy - Hard to Explain



Zum zweiten Geburtstag hat sich die Glossybox folgendes einfallen lassen ...






Mineral Shimmer Powder von DA VINCI COSMETICS
Ich hatte bisher keinen Blush dieser Art. 
Mal sehen, als wie nützlich er sich herausstellt.



Sun Creme von EUCERIN
Dieses Produkt dürfte sich als recht nützlich erweisen. 
Leider ist das nun schon die zweite Sonnencreme.



Anti-Aging-Produkt von KIEHL
Obwohl ich in meinem Beauty-Profil angegeben habe, dass ich 18 Jahre alt bin, habe ich ein weiteres Mal ein Anti-Aging-Produkt bekommen.
Ist es üblich, solche Produkte in meinem Alter zu verwenden? 
- Ich jedenfalls kann nicht viel damit anfangen.



Lidschatten von L'ORÉAL PARIS
Obwohl ich die Farben als sehr schön empfinde, weiß ich nicht, wann ich sie auftragen sollte. Die Faschingszeit ist vorbei und für den täglichen Gebrauch ist mir der Lidschatten zu bunt.
Mit einer etwas unauffälligeren Farbpalette hätte ich mehr Freude gehabt. 



Volume Amplifier von SCHWARZKOPF
Dieses Produkt werde ich wohl eher nicht verwenden. In meinem Beauty-Profil habe ich ebenfalls angegeben, dass ich voluminöses Haar habe, trotzdem erhalte ich eine Probe für "luxuriöses Volumen".



La vie est belle von LANCÔME
Als Zusatz war in jeder Box ein Parfum-Pröbchen dabei. 
Vom Duft bin ich schwer begeistert.


"Der Fond des Duftes ist wie ein süßes Lächeln. Denken Sie an luftige Zuckerwatte, aromatisiert mit Noten von Vanille, Tonka-Bohne, Praliné, Cassis und Birne. Diese raffinierte Komposition gibt dem Duft eine kindlich anmutende Unschuld."




Als weiteres Geschenk war ein Toilette-Täschchen enthalten. 
Eine wirklich nette Idee, leider lässt die Qualität etwas zu wünschen übrig. 
Recht viele Reisen wird es wohl nicht miterleben.



________________________________

Dieses Mal war ich nicht ganz zufrieden mit meiner Glossybox. 
Man sollte sich mehr an das Beauty-Profil halten und Zusatzgeschenke etwas hochwertiger gestalten.
Manche Proben könnten auch etwas großzügiger ausfallen.


Samstag, 30. März 2013

Father and Son


Wenn Schwesterherz nicht zu Hause ist, muss ich wohl oder übel einspringen und beim Eierfärben helfen.




Freitag, 29. März 2013

DIY - Rabbits are Roadkill



Hier noch ein letztes DIY zum Thema Ostern: ein gestrickter Hase. Entdeckt habe ich es bei Lebenslustiger.




Man braucht:
- Wolle
- Stricknadeln
- Schere
- Nadel
- Watte
- ev. Kulleraugen und Klebstoff/Heißklebepistole




Zunächst sollte gesagt sein, dass man nicht sehr talentiert im Stricken sein braucht, um diesen Hasen zu machen.
Natürlich kann man eine Reihe glatt und eine Reihe verkehrt stricken, wenn einem das Muster besser gefällt. Das ist aber nicht notwendig, man kann einfach nur ein Quadrat stricken. Wie groß man dieses strickt, ist einem selbst überlassen.

Es war schon einige Jahre her, seit ich das letzte mal etwas gestrickt habe. Ein Quadrat zu stricken habe ich aber gerade noch so geschafft.



Wenn man die Sache mit dem Stricken geschafft hat, vernäht man die Fäden. Danach nimmt man eine Nadel und einen Faden. Nun wird entlang des eingezeichneten, strichlierten Dreiecks genäht, damit man das Ganze zusammenziehen kann. 

Um es etwas zu verdeutlichen: 
Aus dem rechten und linken oberen Dreiecken, die sich ergeben, entstehen durch das Zusammenziehen die Ohren. Das mittlere, große Dreieck wird zum Kopf.

Zunächst zieht man noch nicht ganz fest zusammen, damit man noch etwas Watte hineingeben kann. Erst jetzt zieht man die Fäden zusammen und fixiert es mit einem Knoten. 



Mittlerweile lässt sich der Kopf schon recht gut erkennen. Mit einem der beiden Fäden, die sich zwischen den Ohren befinden, näht man nun den Rücken zu, den Po lässt man aber noch lang genug frei, damit man den Körper mit Watte ausstopfen kann. 



Wenn das geschafft ist, kann man den Rest ebenfalls zunähen. Das sollte so gemacht werden, dass der Po rundlich wird und keine Ecken und Kanten bekommt.

Der zweite Faden, der zwischen den Ohren rausschaut kann dazu verwendet werden, die Ohren noch etwas in Form zu bringen.



Für das Schwänzchen habe ich eine kleine Wattekugel verwendet. Wenn man den Hasen größer gemacht hat, kann man natürlich eine Quaste verwenden.



Was man dem Hasen jetzt noch verpasst, ist Geschmackssache. Ich fand jedenfalls eine Schleife passend. Meine Mamá wollte für ihren noch Kulleraugen.

Versucht habe ich ebenfalls noch einen Hasen mit Nase und Schnurrbart. 
Hasen haben eine Nase in Form von einem "v". Das kann man leicht mit etwas schwarzen Garn selbst aufnähen. Für den Schnurrbart habe ich von einem neuen Besen drei schwarze Haare abgeschnitten und sie neben der Nase durch die Wolle gesteckt.

Wenn man noch eine Schnur an dem Hasen befestigt, kann man ihn beispielsweise auch auf dem Osterstrauch aufhängen.


Donnerstag, 28. März 2013

Greener Grass


Gründonnerstag und Spinat - what else?





Mittwoch, 27. März 2013

I Hope This Goes Over Well


Würden Sie mir in zwei Wochen dieselbe Frage wieder stellen, 
könnte die Antwort eine ganz andere sein. 

Dienstag, 26. März 2013

My Reality is Just Different than Yours


Wir haben keinen Grund, bescheiden zu sein. All' die anderen stehen hinter ihrer Mannschaft. Warum wir nicht?

Montag, 25. März 2013

Can we do it?


Es ist gut, immer organisiert zu sein. Man ist nur leider nicht sehr gut auf Überraschungen vorbereitet.


Sonntag, 24. März 2013

DIY - Honey Bunny


Bei Craftideas bin ich auf die Vorlage zu diesem DIY gestoßen. Die Vorlage ist etwas größer, als mein Hase dann im Endeffekt geworden ist. Das liegt daran, dass ich den fertigen Hasen auf unseren Osterstrauch hängen wollte und da hätte kein größeres Exemplar drauf gepasst.



Man braucht:
- (weißes) Fleece 
- Stift
- Schere
- Nähmaschine und Nähseide (ev. auch eine Nähnadel)
- Kullerauge oder Knopf
- (Stoff)Band 
- Klebstoff
- ev Wolle





Als erstes sollte man die Vorlage von Craftideas in der gewünschten Größe ausdrucken und ausschneiden.



Man legt die Vorlage auf ein Stück Fleece und zieht sie mit einem Stift nach. 



Insgesamt braucht man zwei von diesen Hasen.



Und schneidet sie aus.



Jetzt kommt die Nähmaschine zum Einsatz. Mit der gewünschten Farbe näht man einmal innerhalb des Randes entlang. Wenn man die Vorlage groß genug ausgeschnitten hat, kann man auch im Zick-Zack nähen.

Wenn man keine Nähmaschine zu Hause hat, kann man natürlich auch per Hand nähen. Das wäre nicht sehr viel mehr Arbeit.

Da ich meinen Hasen später aufhängen wollte, habe ich ihn mit etwas Wolle gefüllt, damit er ein paar Rundungen bekommt. 
Wenn man den Hasen später aufstellen will, sollte man ihn unten nicht zunähen.



Zum Abschluss habe ich dem Hasen natürlich noch ein Auge verpasst und eine Schleife aufgeklebt.



 Mit einem Stück Schnur kann man den Hasen noch aufhängen.



Samstag, 23. März 2013

Don't Look and it Won't Attack



Es war nicht anders zu erwarten, als dass sich Gruppen bilden würden. Als Unbeteiligter würde man sofort erkennen, welche von den Gästen sich untereinander kannten.
Dennoch unterhalten sich scheinbar alle im Raum. Da es knapp über 20 Leute sind, ist die Lautstärke auch dementsprechend hoch. 

Ein eher unbekanntes Lied neigt sich dem Ende und man kann schon die Melodie vom nächsten erkennen. Die Erwartung in der Luft war eindeutig auszumachen. Jeder wusste, was folgen würde. Ich war nicht die einzige, der es aufgefallen war. Interessant, wie gierig jeder auf das Lied wartete. 

Der Abend entwickelte sich zu einem von Sarkasmus geprägten Fest. Es war erfreulich, dass nichts ausartete. Wir werden wohl doch älter und klüger. 

Leider zögert man von Mal zu Mal und am Ende übersieht man die Zeit. 

Freitag, 22. März 2013

Too Intellectual


Wir sind immer noch nicht alt genug, nicht zu streiten, wenn wir unter uns sind. 
Dieses eine Mal war bloß eine Ausnahme. 

Unglaublich, dass man darum beneidet wird, eine so gute Beziehung zueinander zu haben. Welchen Grund hätten wir, länger als ein paar Minuten verbittert zu sein?

Donnerstag, 21. März 2013

You Threw it



prezi.com - die besten Präsentationen

Mittwoch, 20. März 2013

Fast Travel


Because genetics is coming to get them ...

via


Dienstag, 19. März 2013

I Don't Know When It Started





«Don't know when it started and I don't know when it ends»

Infinity INK - Infinity

Montag, 18. März 2013

Vapen och Ammunition



Der freie Wille war unser "Teenage Dream"




Sonntag, 17. März 2013

The Bears Belong to us


"Wir haben selbst Gummibärchen - Aber die gehören uns!"



Samstag, 16. März 2013

Sleepless Nights



via

und wieder heißt es, das Bett zu hüten...

Freitag, 15. März 2013

The Good Life


Hinter ihr sieht man durch das Fenster einen roten Luftballon aufsteigen. Irgend ein Kind wird ihn wohl nicht fest genug gehalten haben und es jetzt seinen Eltern vorheulen.

Sie hält wieder eine ihrer Predigten, um uns klar zu machen, was wir in unserem Leben alles erreichen können. Jeder weiß, dass es nie dazu kommen wird.

Donnerstag, 14. März 2013

Reality is not my Business



Und es fehlt uns der Fortschritt. 
Hinter uns liegt das Loch, aus dem wir gerade erst gekrochen kamen;
vor uns der Fels, der uns den Weg verwehrt. 

via




Mittwoch, 13. März 2013

Nero Neck Cross



"Der Affe ist wohlauf" 

Er dachte immer noch, sie würden eine Art Beziehung führen. 
So weit es ihnen möglich war, hatten sie es versucht. Vergeblich.

- und der Affe war nicht wohlauf!


via


Dienstag, 12. März 2013

Stand Up




Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist. Es ist nur scheiße für die Anderen. Genau so ist es, --- wenn du dumm bist.

Jun Hao Hung

Montag, 11. März 2013

One Look, Could Kill



I wanna kiss you, but I want it too much



Sonntag, 10. März 2013

IQ < Room Temperature


Where is Jason?






Samstag, 9. März 2013

Can You Put a Price on Your Dreams?


«All diese Menschen sind ja tot.»
«Ja, aber unsterblich für alle Zeit, sie werden weder alt, noch dick. Sie werden weder krank, noch gebrechlich. Sie haben keine Angst mehr, denn sie sind für ewig jung. Sie sind Götter.»


Das Kabinett des Dr. Parnassus

via


Freitag, 8. März 2013

I've Never Seen that Door before


Also ich habe ja irgendwann angefangen, die Bibel zu lesen, von vorne. 
Immer, wenn ich Lust habe, lese ich weiter. 
Gott ist so cool [...]
Und er bringt seinen erstgeborenen Sohn um, weil "Fuck You".

Johannes

Donnerstag, 7. März 2013

Mittwoch, 6. März 2013

Dienstag, 5. März 2013

Montag, 4. März 2013

DIY - Forever Love


Dieses DIY hab' ich schon vor ein paar Tagen gemacht. Ich wollte einer Freundin aber die Überraschung nicht verderben, darum konnte ich es nicht eher posten.

Den Love-Schriftzug habe ich bereits bei einem früheren DIY verwendet. 




Man braucht:
- Draht
- Kette/Lederband
- Zange
- Stricknadel (damit lässt sich der Draht schöner biegen, wenn man keine spezielle Zange zum biegen besitzt)




Am einfachsten ist es, wenn man zunächst den gewünschten Schriftzug formt. Später biegt man das Unendlich-Zeichen. Das geht ganz einfach, wenn man etwas gebogenes hat, an dem man die Kurven entlang biegen kann. Ich hab' dafür einen Labello verwendet.

Für die Schlaufe, durch die man eine Kette bzw. ein Lederband fädeln kann, dreht man die Enden je ein mal um eine Stricknadel. 




Wenn man die Kette verschenken möchte kann man sie natürlich noch etwas verzieren, zum Beispiel mit Masking Tape.