Samstag, 31. März 2012

Headlights on the Hillside


der Sinn des Musikvideos ist mir ein Rätsel ... 



«I don't need your tears
I don't want your love
I just gotta get home.»

White Lies - Bigger than US

Freitag, 30. März 2012

Donnerstag, 29. März 2012

Calling Calling for Something in the Air



«Throw me to the sky
Because I know I'm coming back»


Der Nachbarshund will seinem Vorgänger wohl den Titel "Seehund" streitig machen … 


Mittwoch, 28. März 2012

Pick Me up Now


«Just because you're paranoid,
doesn't mean they're not after you.»

Kurt Cobain

beunruhigend, worauf man stößt, 
wenn man Sonntagmorgen die Bilder durchsieht, 
die in der Nacht zuvor entstanden sind … 

Dienstag, 27. März 2012

Art - But It's too Late for Those Who Wait



«They should have told us anyhow
They should have told us bravely

That fate won't wait till it's too late
So I can call you my baby»





Montag, 26. März 2012

Black Girl



kleines Mäulchen, das einfach nicht gestopft werden kann -

dabei habe ich keine moralischen Interessen daran,
 dass du es dir zu Herzen nimmst
______________



«My girl, my girl, don't lie to me
Tell me where did you sleep last night

In the pines, in the pines 
Where the sun don't ever shine
I would shiver the whole night through

My girl, my girl, where will you go? 
I'm going where the cold wind blows»










 Tugend - wie fremd es einem doch scheinen mag ...

Sonntag, 25. März 2012

Oh You're so Naïve Yet so







«I may say it was your fault
Cause I know you could have done more

Just don't let me down
Just don't let me down
Hold on to your kite»


The Kooks - Naïve

Samstag, 24. März 2012

I Heard It Once, I'm Sure I Heard It Twice





Sehr schöne Seidenstrumpfhose von letzter Nacht ...

Freitag, 23. März 2012

Blue Eyes



SOON

Donnerstag, 22. März 2012

A Prisoner of Today



«We're breaking up the city 
No time for wasting away 
So tell me why should we stay»






Mittwoch, 21. März 2012

The Bad Touch



Actually my point

«Aber easy. Ganz easy. Chef fragte, wie man einen Elefanten isst und ich sagte "Stück für Stück." Si. jetzt einfach nicht in Panik geraten und runter mit dem Zeug. Es macht es allerdings nicht einfacher, dass in der Schule alle übers Ficken reden. Nein echt nicht mann!»




Dienstag, 20. März 2012

Bedtime Stories




Sam:  «I think it's Snow White.»
Dean: «Snow White? Ah, I saw that movie. Oh, the porn version anyway.»

Supernatural

Montag, 19. März 2012

Sonntag, 18. März 2012

No I Don't Have a Gun



«As you were
As I want you to be

As a friend, as a friend
As an old enemy»



Samstag, 17. März 2012

Art - They're Feeding You Lies




«with calculating smiles»


Freitag, 16. März 2012

History I Can't Erase


kleine Radtour mit anschließendem Picknick (:





neuer Ring und "less alk"-Band von meiner Schwester (;






Donnerstag, 15. März 2012

And now I'm Stuck in the Web You're Spinning





'cause I'm longing for those long summer nights ...


Mittwoch, 14. März 2012

Want some Help




 to ask him for the truth


Dienstag, 13. März 2012

Art - I'll Be Your Distraction




«This place is dead
it echoes through town
there isn't one voice
I haven't heard a sound»



Montag, 12. März 2012

This Is Getting Old




«You're getting closer
To pushing me off of life's little edge 

'Cause I'm a loser 
And sooner or later you know I'll be dead 

You're getting closer 
You're holding the rope and I'm taking the fall»




Schwesterherz beim Fernsehen mit Lyrics von einem ihrer Lieblingssongs




Sonntag, 11. März 2012

After the Sunset aka Before the Dawn



Wenn man die Lust verliert, einfach an allem. Wenn die Zeit einfach nur
 vorbeigehen soll, ohne dass sich irgendetwas sinnvolles ereignet. 

Die schlechte Laune hat im Grunde keine Ursache, sie ist einfach nur da – still und groß. Sollte sie wohl in Flammen stehen, wie die Nordlichter und nicht mehr länger düster sein.

All die Sterne, die lediglich da zu sein bräuchten, sind verborgen und dahin – jeder einzelne.

Es scheint mir nicht richtig zu sein, was geschieht, doch wähle ich, weiterhin nicht das zu sehen, was genau vor mir liegt.

Ein weiteres Mal trage ich die Steine zusammen, um letztendlich erneut eine Mauer zu bauen, die mich von der Vorahnung vom Untergang distanziert.

Die Nacht ist jung. Die Motten tanzen mit ihrem altmodischen Flügelkleid um das Licht. Es scheint, als erhoffen sie sich dadurch, ihre Flügel würden nachfolgend denen des Feuerfalters ähneln.

Immerhin kann ich in Erinnerungen über unsere guten Stunden schwelgen. Zumeist habe ich mir die Lieder eingeprägt, die wir miteinander sangen, wodurch wir uns erhofften, die Stimmen der Neider übertönen zu können. Als ob sie dadurch in den Zustand der Lautlosigkeit, des Innehaltens, des Schweigens gefallen wären. Schreie haben ihre Bedeutung verloren.

Ihre Worte werden unseren Spuren folgen, uns jagen - so lange, bis sie uns in die Enge getrieben haben und ihr Ziel erreicht haben. Unsere Lieder werden uns zweifellos verraten, doch unsere Erinnerungen werden erneut aufklingen.

Ich werde die Dinge, die wir gesehen haben, die Tränen, die wir weinten und den Tod, dem wir nicht zuletzt starben, nicht vergessen. Ich werde es niemals bereuen, dass wir uns wiedersetzten, zu Grunde zu gehen.

Nach all dem, was ich getan habe, erinnerst du mich erneut daran. Es war nicht deine Schuld – es war meine. Es war dein Herz, welches auf dem Spiel stand. Ich habe es dieses Mal tatsächlich versaut. Oder etwa nicht, mein Liebster?

So rüttel' mich wach, wenn ich fort bin. Das ist, was wir waren und das ist, was wir sind.



Samstag, 10. März 2012

She Meant You no Harm



An eine alte Freundin …

Kennengelernt haben wir uns mehr oder weniger in der Kirche. Ich konnte eigentlich nicht anders, als deinen aufgeweckten, lebhaften Charakter ins Herz zu schließen. Nach kurzer Zeit schon, waren wir unzertrennlich.
Ich erinnere mich kaum noch an den Grund für unseren Streit, weil er so unbedeutend war.
Doch danach, haben wir eigentlich nie mehr so richtig zueinander gefunden und jede ist ihren eigenen Weg gegangen.
Wenn ich im Nachhinein darüber nachdenke, fällt mir auf, wie verschieden wir nun sind und ich frage mich, was wäre, wenn unser alter Freundeskreis noch bestünde.


Freitag, 9. März 2012

Definition of Destiny


Wichtiger Punkt, der gestern Abend auf meine To-Need-List gesetzt wurde:
  • Bleistift in der Stärke H
Was liegt heute Morgen unter meinem Tisch in der Schule? - Exakt dieser Bleistift - beinahe unbenutzt ...
Schicksal? - Ich weiß nicht ...

Jedenfalls habe ich ihn mir sofort behalten. Herzlichsten Dank an den netten Menschen, der mir unbewusst eine Freude gemacht hat.



Donnerstag, 8. März 2012

Art - ilove




Call me when you grow up


Mittwoch, 7. März 2012

And Nobody Seems to Know Where It Goes








«Is it a kind of a shadow
Reaching into the night
Wandering over the hills unseen
Oh is it a dream?

There's a high wind in the trees
A cold sound in the air
And nobody ever knows where you go

And where do you start?
Oh into the dark»




Dienstag, 6. März 2012

It's a Repeat and It's Getting Old


… vermutlich wäre es besser, damit aufzuhören, 
andere zu bewundern und damit beginnen, 
mein eigenes Leben wahrzunehmen.




Montag, 5. März 2012

So many Things Were Left Unsaid



«I wanna have the same last dream again,
The one where I wake up and I'm alive...»




via






Sonntag, 4. März 2012

Wall of Fame


Der wahrscheinlich einzige Platz in meinem Zimmer, an dem es weder Ordnung noch System gibt.

Es ist nicht so, dass bestimmte Kriterien erfüllt werden müssen, damit etwas auf die Magnetwand darf. Alles, das so anfällt, wenn ich mit Freunden unterwegs bin, verdient einen Platz – auch wenn es noch so unsinnig ist.



1. Ansichtskarte aus Mallorca
2. I-Phone aus Karton
3. Tapferkeitsmedaille vom Ohrringstechen
4. Novarock-Ticket
5. Weste für mein Handy
6. Plektrenkette
7. Bienen-Fingerpuppe
8. Animal-Crossing Anhänger


Samstag, 3. März 2012

I Like to Watch Her Change





«Neil LaBute über …
DIE LIEBE ist nicht die einzige Sache, die nach Trost sucht in dieser kalten Welt. Wir wollen immer ein Zeichen, das sagt "Hey, alles o.k.". Ein Mann oder eine Frau schaut die Person an, die er oder sie liebt und sucht nach dem Zeichen, dass sie genauso fühlt. Wir suchen nach Bestätigung in einem Lächeln, einem Händeschütteln oder den Empfehlungs-schreiben der Vorgesetzten. Wir wollen geliebt werden. Das ist keine schlechte Sache, aber nicht ungefährlich, da man sich oft der Gnade von jemand anderem ausliefern muss.»



Freitag, 2. März 2012

Unknown Pleasures


Die Moral der heutigen Religionsunterricht-Selbsthilfegruppe...

Dieses Mal ging es neben Abschweifungen darum, ob es richtig ist, sich selbst zu verändern, um jemandem zu gefallen. Am Ende gab uns der Lehrer noch ein Zitat zu unserem Thema mit auf den Weg.

«Man fürchtet sich mehr vor seinen Stärken als vor seinen Schwächen.»

Anfangs verstand ich nicht, wie man dies verstehen durfte. Selbst als der Lehrer mir die Phrase noch einmal erklärte war es mir nicht ganz klar.

Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, sagt es einem, dass man die Lösung für seine Probleme im Inneren kennt, doch man will die Probleme eigentlich nicht gelöst haben. Man klammert sich lieber an das Gewohnte, auch wenn es nicht perfekt ist.



von weheartit.com





Donnerstag, 1. März 2012

Sweet Surrender



Weil man mir sagte, dass ich eine Bildungslücke habe, da ich keinen der Harry Potter Bücher - noch der Filme - gesehen habe, fange ich jetzt damit an.
Eigentlich hat es mich nie gereizt - aber ich kann wohl kaum schlecht darüber reden, wenn ich nicht einmal weiß, worum es eigentlich geht.