Mittwoch, 31. Oktober 2012

All Grown Up!



Speis' und Trank auf Kosten der Gemeinde

Dienstag, 30. Oktober 2012

DIY - Little Bears


Vor nun schon fast 13 Jahren war es an der Zeit für mich, den Kindergarten zu besuchen. Meine Mamá entschied sich dafür, mich in die Bärengruppe zu stecken und sie nahm diese kleine Fingerpuppe mit nach Hause. 

Man braucht:
- weißes Fleece 
- braunes Fleece
- Bleistift
- Schere
- Klebstoff
- einen schwarzen Stift 
- zwei Kulleraugen

die Vorlage zum ausdrucken


Die Arbeitsschritte dürften offensichtlich sein ...


 Die Vorlage ausschneiden, auf das Fleece legen und beispielsweise mit einem Bleistift nachzeichnen.


Die Einzelteile aus Fleece ausschneiden. 
Am Rand des ersten braunen Körpers Klebstoff auftragen und den zweiten braunen Teil daraufkleben. (Unten natürlich nicht zukleben, sonst kann man keinen Finger mehr hineinstecken)
Wenn man die Schnauze aufmalen möchte, sollte man zuerst auf einem Probefleckchen testen, ob der Stift auch ja nicht verläuft.
Jetzt nur noch die weißen Fleckchen und die Augen aufkleben. 


Zum Vergleich: neu - alt


Sie sehen doch nicht etwa dem Pedobär ähnlich?

Montag, 29. Oktober 2012

Glossy - Small Axe


Meine zweite Glossybox


Inhalt der Oktoberbox:

Mascara - hat mich positiv überrascht. Die Verpackung wirte nicht sehr hochwertig und ich erwartete nicht viel. Doch der Mascara kann mit meinem Maybelline Jade Mascara leicht mithalten. 
Dass er wasserfest ist, spielt für mich keine größere Rolle. 

Handcreme - Ich gehöre nicht zu den Leuten, die gerne Handcreme verwenden. Meine Hände sind grundsätzlich nicht trocken und darum brauche ich auch keine Feuchtigkeitsspende.
Die Handcreme riecht aber gut und ich denke, dass meine Mamá sie besser gebrauchen kann.

Augen(brauen)stift - Sollten Augenbrauen glitzern? - Ich denke nicht. Als Augenbrauenstift werde ich dieses Produkt nicht verwenden.Die Miene ist zu hart, um den Stift als Kajal zu benutzen. Für einen Lidstrich dürfte er aber mehr oder weniger geeignet sein.

Anti-Aging-Creme - Auch diese Creme riecht sehr gut, erinnert mich an Zitronen, doch ich kann mit ihr ebenso wenig anfangen, wie mit der Handcreme. Meine Mamá wird sich freuen.

Shampoo - werde ich demnächst testen, scheint aber sehr vielversprechend.

Nagelfeile - gab es als Zusatz. Sieht hübsch aus und dürfte nützlich sein.


Ich war grundsätzlich sehr zufrieden mit dem Inhalt der Oktoberbox und freue mich schon auf nächstes Monat.



Sonntag, 28. Oktober 2012

Life is for the Alive, my Dear


via

«There's a hole in the world, like a great black pit
And it's filled with people, who are filled with shit.»

Samstag, 27. Oktober 2012

Burn it Down


Heute hat meine Cousine ihre erste Kerzenparty gegeben. Aber es war nicht nur für sie eine Prämiere, denn auch ich war noch nie auf einer derartigen Party. Von Früher kenne ich noch die Tupper-Partys und Kochtopf-Partys von meiner Mamá. 

Als ich eingeladen wurde, war ich zuerst etwas unsicher. Es gingen doch Gerüchte um, dass Produkte dieser Partys sehr kostspielig wären. Um meine Cousine nicht zu enttäuschen, und weil ich doch etwas neugierig war, sagte ich zu, dass ich kommen würde.



Zuerst wurden uns die knisternden Holzdocht-Kerzen vorgestellt. 
Die Kerze mit dem Maulbeerduft ging reihum. Ich war sehr angetan, sowohl vom Geruch als auch von dem Geräusch, das einen Kamin nachahmen sollte. 
Die Firma, die die Kerzen vertreibt - Party Lite - hat diese Kerzen patentiert.
Preis: € 41,90/Stk.



Die Düfte der Verbotenen-Früchte-Reihe haben mich am meisten überzeugt und ich denke, dass ich mir ein Produkt davon kaufen werde.



Links auf diesem Bild sieht man das Windlicht Zauberwald. Wenn man darin ein Teelicht anzündet, wird es durch die glitzernde Beschichtung wunderschön reflektiert. 
Preis: € 45,90/Stk.



Am liebsten würde ich mir die Teelichtlaterne Lichtermeer mit den reflektierenden Glasscheiben kaufen. Doch der Preis hindert mich leicht an dem Vorhaben.
Preis: € 99,90/Stk.



Eine witzige, innovative Idee ist der Duftthalter USB Stick.
Preis: €24,90/Set

_____
Die Bilder sind aus dem Party-Lite-Katalog

Freitag, 26. Oktober 2012

DIY - For You and Your Loved One


Kürzlich habe ich bei Etsy diesen Ring entdeckt und war der Meinung, dass ich ihn selbst auch hinbekommen würde.



Ich habe den Ring aus einem 0,6 mm dicken Draht gefertigt. 
Ein dünnerer Draht wäre beim tragen andauernd verbogen.

Ich habe das Glück, dass mein Vater Schlosser ist 
und dass er alles zu Hause hatte, was ich benötigte.



Sozusagen mein Geburtstagsgeschenk an mich - süßer Achzehnter ...

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Listen to Me


Ich kann doch nicht mit 5 Leuten gleichzeitig reden, wenn mir keiner zuhört ...

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Sick and Tired of being Sick and Tired


One year from now, the shit you find so heartbreaking, won't even matter.


via

Dienstag, 23. Oktober 2012

Sweet Diamonds




3 Tage noch ...

Montag, 22. Oktober 2012

In a World of my own




via

The human world is a mess.

Sonntag, 21. Oktober 2012

No Monsters up Here.


«You know, the only thing that matters is the ending. It's the most important part of the story, the ending. And this one... is very good. This one's perfect.»

Mort Rainey - Secret Window


Samstag, 20. Oktober 2012

DIY - To Get it Right


Hab' gestern Abend bei Craft and Creativity dieses kleine DIY entdeckt.

Man benötigt bloß Bügelperlen, eine Rasierklinge und eben ein Headset.

Zu Hause fand ich sogar noch unsere alten Bügelperlen. 
Ich entschied mich für die Perlen, die im Dunklen leuchten.

Mit einer Rasierklinge kann man die Perlen ganz einfach durchschneiden.

Die Bügelperlen lassen sich nun problemlos über das Headsetkabel stülpen.

Freitag, 19. Oktober 2012

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Run


Die Früchte aus Nachbars Garten schmecken bekanntlich am besten.

via

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Dienstag, 16. Oktober 2012

Remember Me


via

Und man macht einfach weiter. Existiert. 
Entwickelt sich weiter. Man entfernt sich voneinander. 
Doch man vergisst einander nicht so einfach.


Montag, 15. Oktober 2012

Glossy - Wasting Time


Ich denke, ich werde die "Glossybox" für 3 Monate testen. 
Habe nun schon viel darüber gehört - nicht immer Gutes.
Wir werden sehen.



Als ich die Schachtel geöffnet habe ist mir gleich mal der Seifenduft entgegen gesprungen ...

Das Produkt von Biotherm werde ich meiner Frau Mamá geben, den Rest kann ich selbst brauchen. Meiner Meinung nach haben sich die 14€ zzgl. Versand bezahlt gemacht.



______
übrigens dürfte mein Blog heute laut Berechnungen ein Jahr bestehen ... hui

Sonntag, 14. Oktober 2012

Some Time Ago



Man sitzt allein zu Hause und findet alles interessanter, als die Schulbücher. 
Selbst das Kochen wird attraktiv.

Samstag, 13. Oktober 2012

Freitag, 12. Oktober 2012

But the World Goes on the Same




«Love must always change to sorrow
And everyone must play the game.»




via


Donnerstag, 11. Oktober 2012

Torn Up




«Warum geht man in ein Geschäft und kauft sich eine neue Hose, die alt aussieht? Das ist doch absurd»

via


Mittwoch, 10. Oktober 2012

Art - Blue Highlighter






Happy Birthday meine Große ...
Bleib, wie du bist!


Dienstag, 9. Oktober 2012

Mona Lisa


Nett, wenn man sich gegenseitig ansteckt ...



Montag, 8. Oktober 2012

Guess What I Want




Wie gesagt, Demokratie hat in der Schule wenig Sinn. Wahlen werden überbewertet.
Ungültig hat über 25% erreicht. 


Einige ungültige Stimmen bei der Wahl des Bundespräsidenten der USA: 
Angelika (sic.) Merkel, George W. Bush, Anders Breivik

Unnötig, makaber, aber amüsant ...

Sonntag, 7. Oktober 2012

Fortune Faded


Manche haben einfach Glück ...


Samstag, 6. Oktober 2012

If I Were in Your Shoes



A: "Eier zählen doch auch zu Gemüse..."
B: "Eier zählen bestimmt nicht zu Gemüse!"

via

BOW


via


Der Zweck heiligt die Mittel. Bals wirst du es verstehen.

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Surprise Surprise


als ob sie uns zeigen wollte, dass man sich seine Kollegen nicht aussuchen kann ...



Mittwoch, 3. Oktober 2012

So Why Won't You Come Home Baby


«Time you enjoy wasting, was not wasted.»
John Lennon

via

Dienstag, 2. Oktober 2012

[Three] Up in My Lonely Room



Als ich ihn das letzte Mal traf, roch er nach Zigaretten – im positiven Sinne. Der Geruch erinnerte mich an vergessene Zeiten.

Nummer drei lässt sich zu intensiv von seinen Gefühlen leiten und verlässt sich lediglich auf seine innere Stimme. Ob sie ihn in die Irre führt oder ob sie ihm den Weg zum Glück offenbart kann man schwer beurteilen.

Er gibt sich nicht viel Mühe dabei, zu verheimlichen, wer seine Göttin des Glücks ist. Es ist nicht fair, dass sie ihn so lange schon hinhält. Es tut ihm nicht gut, dass er sie nicht loslassen kann.



Montag, 1. Oktober 2012

[Two] Morningstar


Er scheint weder zu wissen, was er will, noch reif bzw. erfahren genug, um es herausfinden zu wollen. Es ist ihm sichtlich nicht bewusst, wozu er eigentlich fähig ist.
Er unternimmt nicht viel. Ich will nicht sagen, dass er faul ist, doch dies beschreibt ihn recht gut.  

[...] Jedes Element erzählt eine Geschichte und ist ein Teil des Ganzen – ein Teil von ihm. Ich verbringe unglaublich gerne Zeit mit ihm und je mehr wir unternehmen, desto mehr verfalle ich ihm.